WegweiserLogo

Übersicht
Städtisches Gemeindehaus 19
Stadtplan
Strümpfelbacher Straße 38
Strümpfelbacher Straße 38
STÄDTISCHES GEMEINDEHAUS
Strümpfelbacher Straße 38

In der früheren Bachstraße - heute Strümpfelbacher Straße - einen Steinwurf unterhalb der Kelter – baute die Gemeinde mit Ortsbaumeister Julius Lusser 1903 ein „Mehrzweckhaus“, in dem Frauenarbeitsschule samt Wohnung, Gemeindebackküche, Gemeindewaschküche, Wäschetrockenraum und Bügelzimmer untergebracht wurden, dazu noch das Eichamt und ab 1905 eine städ.sche Brennerei mit einem 417 Liter fassenden Kupferkessel.

Später fand dort auch noch eine Freibank und eine städ.sche Telefonzentrale Platz. Dieses Gemeindehaus ermöglichte Begegnungen der Bürger und Bürgerinnen untereinander. Heute haben im Gemeindehaus neben der Städ.schen Brennerei der Kindertreff des Jugendhauses, die AWO, der Bayernverein und der Kulturhausverein ihre Veranstaltungs- und Vereinsräume.

Ortsbaumeister Julius Lusser

Lusser

Julius Lusser wurde am 22.3.1854 in Heilbronn geboren - er war verheiratet mit Wilhelmine, geb. Luikh (1851-1912) - sie haBen vier Kinder; er starb am 27.9.1922 in Untertürkheim. Als Oberamtsbaumeister war er fünf Jahre in Trossingen - baute dort ein Elektrizitätswerk und den Ortsbahnhof - und ab 1. November 1900 als Ortsbaumeister in Untertürkheim bis zur Eingemeindung 1905. Seine größten Untertürkheimer Bauprojekte waren das Elektrizitätswerk, die Gemeindekelter und das Gemeindehaus neben zahlreichen Wohn- häusern.

18
Übersicht | Stadtplan | www.bv-untertuerkheim.de | Termine | Wanderwege
Logo  Copyright 2018 | www.bv-untertuerkheim.de