WegweiserLogo

Übersicht
Wasserkraftwerk
48
Stadtplan
Inselstraße 144
Wasser
Wasserkraftwerk
Inselstraße 144

Kraftwerk

Nach einem Baubeschluss des Untertürkheimer Gemeinderats wur-de 1899 das erste kommunale Elektrizitätswerk in Württemberg gegründet. Es ging mit den beiden zuvor nicht voll ausgelasteten Dampfmaschinen des lokalen Wasserpumpwerks mit je 300 PS im Oktober 1899 mit beschränkter Leistung in Betrieb.

Der weitere Ausbau zum Wasserkraftwerk am Neckar wurde Anfang Januar 1901 der Maschinen-fabrik Esslingen übertragen, im Mai wurden die Kanalarbeiten für das Wasserkraftwerk vergeben. Im Oktober 1901 ist der Rohbau des Wasserkraftgebäudes nach Plänen von Ortsbaumeisters Julius Lusser fertigestellt.

Am 4. März 1902 ging die erste der drei Francisturbinen mit je 250 kW in Betrieb und am 24. Juni 1903 ist Start der Stromlieferung über eine 5 km lange Leitung nach Stuttgart. Um auch in wasserarmen Sommern durchgehend Elektrizität liefern zu können  wurden 1905 weitere Generatoren mit Dampfturbinen auf-gestellt.

Nach der Neckarverlegung 1923 und dem Bau des neuen Wehrs mit neuem Zufluss-Kanal zum Kraftwerk wurden die Dampfturbinen 1924 außer Betrieb genommen. Mit einer neuen Kaplanturbine von Voith mit 650 kW Leistung ließ sich die höhere Durchflussmenge und das von 2,75 auf 3,50 m vergrößerte Gefälle nutzen.

Die drei Francisturbinen von 1902 wurden 1985 erneuert. 2002 wurde die Steuerungswarte in Untertürkheim geschlossen und zentral nach Rockenau verlegt.

Heute produziert das Kraftwerk mit einer Kaplan- und drei Fancisturbinen 7 Millionen Kilowattstunden Strom im Jahr. Die installierte Leistung der Turbinen beträgt zusammen 1,4 Megawatt.  Das Kraftwerk ist heute im Besitz der EnBW Kraftwerke AG. Besichtigungen sind nach Anmeldung möglich.

Krafftwerk
Neue Turbine
 
 
Übersicht | Stadtplan | www.bv-untertuerkheim.de | Termine | Wanderwege
Logo  Copyright 2018 | www.bv-untertuerkheim.de